Vorher Nachher Bild

Ich arbeite mit unter UV-Licht härtenden Gel's. Dieses System beschädigt die Naturnägel in keiner Weise und ist zurzeit die schonenste Arbeitstechnik für die Nagelverlängerung.
Die verwendeten Gel's (Nagel-Kunststoff) sind äusserst flexibel, belastbar, atmungsaktiv, lichtecht, haftet optimal und sind gut verträglich. (keine ätzenden Inhaltsstoffe oder dergleichen)


Arbeitsablauf in Kurzform:
Nach einer ausführlichen Nagel-Analyse wird die Nageloberfläche von Fett befreit. Die Nageltips werden in der exakt zum Typ passenden Form aufgeklebt, zu recht gefeilt und je nach Wunsch bearbeitet. Dann wird mit dem Gel aufgebaut, verstärkt und versiegelt (z.B. in French Look / Permanentfarbe oder einem Airbrush-Design). Mit der UV Lampe wird die Gel-Schicht anschliessend ausgehärtet.


Der Vorteil von Alessandro, Saremco, Akzéntz sowie Cesars GEL ist, dass es bei 99% aller Kundinnen optimal haftet. Die Gel´s sind lichtecht (keine Verfärbungen durch Sonne, Solarien, Chemikalien usw.). Es gibt praktisch keine Liftings (Luftblasen beim Ansatz), das Gel geht mit dem natürlichen Wachstum des Nagels mit, ohne zu Brechen und die Gelnägel haben eine kratzfeste, glänzende Oberfläche! Auch nach 4 Wochen sehen Ihre Nägel, wenn Sie nicht grob damit umgehen, noch aus wie frisch gemacht!
Durch die grosse Auswahl an Gel´s ist für jede Kundin das richtige dabei.

Der einzige Nachteil, den Gelnägel bieten, besteht darin, dass besonders bei einem Neu-Set sich das Gel erwärmt, da sich die Moleküle miteinander verbinden, was die Kundin wiederum als ein Brennen empfindet. Beim Auffüll-Termin hat sich dieses Übel jedoch meist erledigt oder ist nur noch schwach zu spüren, da man nicht mehr dieselbe Menge an Gel benötigt wie bei einem Neu-Set.
Ist aber heutzutage nicht mehr bei allen Gel´s der Fall, Akzéntz zum Beispiel brennt praktisch überhaupt nicht mehr.


Warum brennt Gel unter der Lampe?
Das Gel ist so verarbeitet, dass es unter UV-Licht aushärtet. In dem Moment, wo das Gel beginnt zu Härten, reiben sich die chemischen Moleküle im Gel aneinander und verbinden sich (Gel zieht sich zusammen), was wiederum Wärme verursacht. Es ist also völlig harmlos!